Mitten in Altona: Mural von mittenimwald

Als Streetart-Liebhaberin bin ich tierisch glücklich, dass bei mir direkt um die Ecke eine Hauswand von einem meiner Lieblingskünstler gestaltet wurde – nämlich von mittenimwald. Die Entstehungsgeschichte des Murals, das auf der Rückwand von der Tee- und Kaffeewelt Claus Kröger (Große Bergstraße 239) zu bewundern ist, ist schnell zusammengefasst: im Rahmen des Straßenfestivals STAMP werden immer wieder Graffitti-Artists von der Künstlergemeinschaft getting-up eingeladen, um Wände zu gestalten. Die Kuratoren stellen das Material und die Infrastruktur, die Künstler ihre Kreativität. Also vollkommen legale Kunst im öffentlichen Raum. Und 2012 war dann halt auch mittenimwald mit dabei.

dsc02770

Leider ist vor dem Mural gerade eine fette Baustelle, weswegen ich leider kein komplettes Bild davon habe, sondern auf Fotoausschnitte zurückgreifen muss, die vom Elbläufer bereits im vergangenen Sommer aufgenommen wurden. Aber ich denke, ihr könnt euch auch so einen prima Eindruck verschaffen.

dsc02763

mittenimwald gehört inzwischen zu den ganz wenigen Paste-Up-Künstlern, die von ihrer Arbeit auch leben können. Erst vor ein paar Monaten zeigte zum Beispiel die Hamburger Galerie seine Werke aus zehn Jahren. Die Preisspanne ging von 500 Euro für ganz kleine Bilder bis weit über 6.000 Euro für die dicken Klopper. Womit sich mein Traum, mal ein Original von mittenimwald im Wohnzimmer hängen zu haben, erledigt hatte. 😉

dsc02768

Aber was genau fasziniert mich derart an mittenimwald? Nun, der Mann kommt ursprünglich aus der Werbung. Er kennt sich also verdammt gut mit Konsumverhalten aus – und genau das nimmt er auf die Schippe, kritisiert es, stellt Punk und Anarchie dagegen, vermischt beides wild zu einer bockigen Gesellschaftskritik im Urban-Look. Und dann erst die Liebe zum Detail! Die Schablonenschichten, die mittenimwald verwendet, lassen sich manchmal gar nicht richtig zählen – so viele sind es. Je öfter man sich ein Detail des Murals anschaut, desto mehr erkennt man. Es gibt quasi immer wieder etwas Neues zu entdecken, weil die Paste-Ups so verdammt vielfältig sind. Das ist intellektueller Rock’n’Roll fürs Auge, der bis ins Herz geht und in die Seele eindringt. Und ja, es geht tatsächlich nicht ne Nummer kleiner, denn für mich ist mittenimwald ganz, ganz groß. Aber ich will euch nicht weiter volllabern. Lasst die Bilder einfach auf euch wirken. 🙂

15967818_10154943393543887_1652005889_o

dsc02764

dsc02766

dsc02771

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. inside ottensen sagt:

    Die Aktion wurde damals gefilmt https://vimeo.com/83933148

    Gefällt 1 Person

    1. Elbgängerin sagt:

      Wie cool! Herzlichen Dank für den Link! Wusste ich nicht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s