Kunst unter Brücken: Ein paar Eindrücke von der Stresemannstraße

Für die einen ist es typisches Graffiti-Geschmier, für die anderen ein gelungener Versuch, Hamburg bunter zu machen: Straßenkunst unter und an Brücken. Ein (meiner Meinung nach) besonders schönes Exemplar befindet sich an der Stresemannstraße zwischen Metro und Selgros.

Hamburg hat ja bekanntlich mehr Brücken als Venedig, Amsterdam und London zusammen. Nämlich so ungefähr 2.500. Klingt beeindruckend, ist es aber nur bedingt. Denn die meisten Brücken sind nun mal keine hübschen Architekturjuwelen, sondern ganz schnöde zweckmäßig, um dem Schienenverkehr hier Herr zu werden. Trotzdem sind sie alles andere als öde. Das beweisen zumindest die zahlreichen Graffiti, die man da so unter und an den Brücken finden kann.

Gestern, auf dem Heimweg vom Selgros-Einkauf, standen mein geliebter Elbläufer und ich unter einer Brücke mal kurz im Stau – und ich habe Bauklötze gestaunt. Einige Tags waren extrem kunstvoll ausgestaltet! Und hier und da konnte man schon ein interessantes Detail erahnen. Wenn man nur näher herankommen könnte … Kann man. Zu Fuß. Deswegen habe ich mir vorhin mal die Kamera geschnappt und bin losspaziert. Kommt doch einfach mal mit unter die Brücke.

Ganz begeistert war ich ja von dem Paste-Up-Detail rechts unten im Bild: Ratte mit Spraydose vom Streetartist Rumo. Selbiges Paste-Up ist übrigens auch das Titelbild dieses Beitrags *nach rechts deut (oder nach oben, falls ihr mobil lest)* Bezaubernd! Wobei mich auch all die großen Graffiti-Tags ziemlich beeindruckt haben. Hier mal eine kleine Auswahl:

Die schönsten Tags findet man an den waghalsigsten Stellen:

Begeistert hat mich aber vor allem diese Stencil-Arbeit von Zeloz:

Und hier mal extra süße Straßenkunst:

Dieses Styrocut von Push ist zwar schon etwas lädiert, aber ich zeige trotzdem jedes Mal begeistert drauf, wenn wir vorbeifahren. Jetzt konnte ich es endlich mal fotografieren:

Und natürlich darf auch der Anarchie-Opa hier nicht fehlen (auf den müsst ihr mal achten, wenn ihr in Hamburg unterwegs seid – ein sehr aktiver Künstler, der das Straßenbild entscheidend mitprägt):

Ihr seht: wenn man sich erst einmal drauf einlässt und auch mal genauer hinschaut, dann haben all diese Tags und Stencils und Paste-Ups einen ungeheuren Charme. Finde ich jedenfalls. Leider fährt man ja meistens mit einem Auto unter solchen Brücken einfach durch und begutachtet sie nicht zu Fuß und in Ruhe. Und mal ehrlich: besonders schön ist es da als Fußgänger auch nicht. Auf der einen Seite brausen die Autos an einem vorbei, auf der anderen Seite wird man von Radfahrern angemault, dass man doch mal gefälligst Platz machen soll. Aber hey, nach einer Minute mit der Kamera vorm Auge habe ich auf beides nicht mehr so wirklich geachtet, sondern mich lieber in die bunte Welt unter der Brücke vertieft, die viel zu selten richtig wahrgenommen wird. Deswegen kann ich euch nur ans Herz legen, in Hamburg mal öfter zu Fuß unter Brücken entlangzugehen. Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen.

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. ellen sagt:

    Danke fürs Mitnehmen – hat mir wieder gut gefallen 🙂
    Liebe Freitagsabendgrüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

    1. Elbgängerin sagt:

      Freut mich! 😄 Schönes Wochenende dir!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s