Hamburg im Craftbier-Taumel

Dieses Wochenende beginnt mit Stamp nicht nur die Altonale, sondern es finden auch diverse Craftbier-Veranstaltungen statt. Mich verwundert diese Bier-Ballung zwar ein wenig, aber hey, es geht um Craftbier. Da kann man sich ja nicht beschweren. Für etwas mehr Überblick, habe ich die Events für euch mal gesammelt.

CRAFT Market – Beer Food Design

Fast schon Tradition hat der CRAFT Market – Beer Food Design in der Rindermarkthalle. 25 nationale und internationale Brauereien versprechen feinen Biergenuss. Und weil man von Craftbier allein halt doch nicht leben kann, sind auch noch zehn Foodtrucks mit am Start, die fürs leibliche Wohl sorgen. Fehlt nur noch das Design: in der Rindermarkthalle gibt es einen großen Handmade-Bereich, wo ihr hübsche und/oder praktische Schnickschnackdinge kaufen könnt. Und natürlich gibt es gaaaaanz viel Live-Musik auf die Ohren. Hört sich für mich alles sehr spannend an. Einziger Wermutstropfen: um reinzukommen, müsst ihr in die Tasche greifen. Der Eintritt kostet fünf Euro. Heute ist der Markt bis Mitternacht geöffnet, morgen bis 19 Uhr.

Craft Beer & Burger Festival

Ganz ohne Eintritt könnt ihr an diesem Wochenende auf dem Spielbudenplatz satt und bierselig werden, denn dort findet das Craft Beer & Burger Festival statt. Hier sind zehn kleine Brauereien und achtzehn Foodtrucks vor Ort, um euch mit Köstlichkeiten zu versorgen. Und weil das Festival halt draußen stattfindet, könnt ihr auch noch das schöne Wetter genießen. Besonders spannend: Obwohl ich mich seit geraumer Zeit mit Craftbier beschäftige, werden gleich drei Brauereien auf dem Kiez zu treffen sein, die ich noch so gar nicht kenne. Ich freue mich schon auf eine kleine Proberunde!

Schanzenmarkt

Nicht ausschließlich Craftbier, sondern eher ein Nachtbarschaftsfest wird es dann am Sonntag in den Schanzenhöfen beim Alten Mädchen geben, wo von 11 bis 18 Uhr der erste Schanzenmarkt unter dem Motto „Vital. Vielfalt. Nachbarschaft.“ stattfinden wird. Craftbier wird hier trotzdem in Strömen fließen, denn schließlich ist das Alte Mädchen nicht nur Veranstalter, sondern schenkt auch fleißig aus. Mit dabei sind dann viele andere Cafés und Geschäfte aus der Schanze. Zum Beispiel das Elbgold, Milk Made und die genialen Wurstkreationen von Holy Dogs.

Die Qual der Veranstaltungswahl

Ihr seht: drei Veranstaltungen mit ganz viel Craftbier. Alle an einem Wochenende. Und sie sind geografisch auch noch recht dicht beisammen. Keine Ahnung, ob das jetzt geschickt oder ungeschickt, dem guten Wetter oder einem harten Konkurrenzdenken zu verdanken ist. Ich persönlich finde es ja toll, derart viel Veranstaltungsauswahl zu haben, weiß aber jetzt schon, dass ich, trotz großer Craftbier-Liebe, nicht alle drei Events besuchen kann und werde. Zum einen habe ich nur eine Leber, die ich wirklich mag und dementsprechend pflege. Zum anderen findet bei mir vor der Haustür an diesem Wochenende ja noch das Straßenkunst-Festival Stamp statt. Darüber werde ich vielleicht morgen ein wenig berichten, wenn ich schon die ersten Eindrücke sammeln konnte. Wohin auch immer es euch dieses Wochenende treiben wird – ich wünsche euch ganz, ganz viel Spaß!

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ein glück das ich dem nicht mehr fröne

    Gefällt 1 Person

    1. Elbgängerin sagt:

      Och, so ein Craftbier ab und an ist recht nett. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Ich komme am 18.09 nach Hamburg dann darfst eins ausgeben LOL

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s