Ein Hoch auf das Hamburger Nationalgrau

Hamburg und grauer Himmel. Das passt. Ebenso wie das Tuten der Schiffe oder Fischbrötchen. Wenn der Himmel hier in unserem Nationalgrau erstrahlt und die Touristen aufgrund der ungemütlichen Wetterlage die Elbe meiden, geht den meisten Hamburgern ja das Herz auf. Was folgt, ist eine Liebeserklärung an den grauen Himmel.

In den vergangenen Wochen wurde ich verwundert darauf angesprochen, warum es denn auf meinen Bildern immer so schön sonnig ist. Hamburg und gutes Wetter, das passt nicht zusammen. Nun ja,  da bin ich anderer Meinung. Immerhin haben wir hier jährlich mehr Sonnenstunden als München. Was aber nichts daran ändert, dass der Himmel über Hamburg schon recht oft grau ist. Vor allem, wenn es gen Herbst und Winter geht. So wie heute. Trotzdem lieben wir Hamburger unser Nationalgrau heiß und innig. Weil es der Hansestadt einen ganz besonderen Charme verleiht. Und weil ein grauer Himmel meistens ein Garant dafür ist, dass sich weniger Touristen an der Elbe tummeln. Denen wird es da dann meistens zu ungemütlich.

Und ich so? Grauer Himmel! Herrlich! Wollmütze auf, wind- und wasserfeste Jacke an und ab an die Elbe! Klar, bei Sonnenschein ist die Elbe auch ganz wunderschön und so. Aber wenn der Himmel ergraut, offenbart der Fluss einen ganz eigenen und vor allem besonderen Charme. Wir sind heute nach dem Frühstück deswegen mal wieder nach Teufelsbrück gefahren, um von dort aus zurück nach Altona zu latschen. Und natürlich habe ich euch ein paar Fotos von dem Spaziergang mitgebracht, die beweisen, dass unser Nationalgrau wirklich, wirklich hübsch ist. Aber schaut es euch selbst an:

grauer Himmel, Hamburg, Elbe, Spaziergang, Wetter, Elbgängerin
Auch bei grauem Himmel beeindruckend: die Pötte auf der Elbe © Elbgängerin
grauer Himmel, Hamburg, Elbe, Spaziergang, Wetter, Elbgängerin
Bei grauem Himmel ist der Elbstrand meist recht leer © Elbgängerin
grauer Himmel, Hamburg, Elbe, Spaziergang, Wetter, Elbgängerin
Das Hamburger Nationalgrau sorgt für schöne Kontraste, wenn es etwas Schiffsfarbe mit ins Spiel kommt © Elbgängerin
grauer Himmel, Hamburg, Elbe, Spaziergang, Wetter, Elbgängerin
Mit einem kleinen Fotofilter wirkt das Schlepperballett selbst an einem derart grauen Tag gar nicht mal so trist © Elbgängerin

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. ellen sagt:

    Wirklich sehr schöne Eindrücke bzw. Fotos!

    Gefällt 1 Person

  2. Xeniana sagt:

    Nationalgrau ist schön. Nun endet meine Hamburgepisode im Februar und ich bin den Elbwanderweg nicht gegangen. Das muss nachgeholt werden! Wunderbare Bilder!!!

    Liken

    1. Du ziehst weg??? Freiwillig? Vielleicht schaffst du bis Februar noch den einen oder anderen Kilometer auf dem Elbwanderweg.

      Gefällt 1 Person

      1. Xeniana sagt:

        Nein, nein ich wohne nicht in Hamburg. Aber Kiel ist ja nicht so weit weg. Es war nur so , dass ich in den letzten zwölf Monaten recht viel Freizeit in Hamburg verbracht habe, es war dem Hobby der Jüngsten geschuldet:))) Ich muss es ja nicht von ihr abhängig machen:)))

        Liken

      2. Uff, ich dachte schon, ich hätte da was absolut verpasst. 😉 Und Hamburg geht sowieso immer. Auch ohne Anlass und Grund. 😉

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s