Ausstellung „68. Pop und Protest“ im MKG Hamburg

Kaum ein Jahr war politisch, musikalisch, künstlerisch und natürlich gesellschaftlich derart ereignisreich wie das Jahr 1968. Und zwar weltweit. Mit etwa 200 Exponaten gelingt es dem Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) in Hamburg, den Zeitgeist dieses Jahres einzufangen und zu vermitteln.

Vorankündigung: Ausstellung „Hafenperlen“ von Martina Pisbach im Salon Stoer

Faszination des Weiblichen: Eingebettet in die Ästhetik der 50er Jahre, fotografiert Martina Pisbach (aka rosawildfleisch) seit über zwanzig Jahren Frauen, die fernab der glatten und bedeutungslosen Mainstreamoberflächenideale den Mut haben, ihr Schönheit von innen nach außen zu tragen und sich so präsentieren, wie sie sind: schön, wild, stark und selbstbewusst. Vom 14. Mai an kann man…

Kontroversen und Kontraste: Die Kunst von René Scheer bei Madame Hu

In Hamburg findet man Stencil-Arbeiten vor allem auf der Straße. Dass die hochwertige Schablonenkunst aber nicht zwangsläufig mit Streetart verbunden werden muss, beweist der Künstler René Scheer, dessen Werke jetzt im Restaurant Madame Hu zu sehen sind. Sie kommen zunächst harmlos daher, aber betrachtet man sie erst einmal genauer, beginnt der Dialog. Mit sich selbst,…

Some | Time: Ausstellung von Marshal Arts im Oberfett

Kann man Streetart auch in einer Galerie bringen, ohne dass sie ihre Wirkung oder gar ihre Bedeutung verliert? Jepp, kann man. Das beweist derzeit zumindest die Ausstellung Some | Time im Oberfett in Altona, wo seit gestern die Werke des Stencil-Künstlers Marshal Arts zu bewundern sind. Die Paste-Ups von Marshal Arts fallen in Hamburg auf: ob nun…